Spielbericht Runde 6: SV Hellmonsödt vs. UA59

Glücklicher Auswärtssieg! Gahleitner-Elf dreht Spiel in Hellmonsödt

Zum Auftakt des sechsten Spieltages der 1. Klasse Nord kam es zum Aufeinandertreffen zwischen dem SV Hellmonsödt und der Union Truckcenter Altenfelden. Nach dem Abstieg aus der Bezirksliga und einer Auftaktpleite in Gramastetten gelang dem SVH die Trendwende und blieb in den vier folgenden Spielen ungeschlagen. Nach zwei Unentschieden am Stück wollte der Absteiger erneut punkten und sah am Freitagabend eigentlich schon wieder der Sieger aus, ehe das Match in der Schlussviertelstunde kippte. Fünf Tage nach einer Heimpleite gegen Lichtenberg fand die Gästeelf von Coach Gerhard Gahleitner gegen einen weiteren Liga-Neuling in die Spur, beim 2:1-Erfolg im Planetenstadion hatten die Altenfeldener jedoch das nötige Quäntchen Glück.

Starker Absteiger mit verdienter Führung
Nach den erfolgreichen letzten Spielen wusste die Heimelf von Trainer Daniel Matischek von Beginn an zu gefallen, führte vor über 250 Besuchern eine feine Klinge und hatte Spiel und Gegner fest im Griff. Die Union hielt zwar dagegen und kämpfte beherzt, die Gahleitner-Elf war über weite Strecken jedoch mit Defensivaufgaben beschäftigt. Nach der einen oder anderen vergebenen Chance schlug der Absteiger in Minute 25 aus seiner Überlegenheit Kapital. Nach Ecke brachten die Gäste den Ball nicht aus der Gefahrenzone, ehe Tobias Mühlberger aus kurzer Distanz zum 1:0-Halbzeitstand einschoss.

Hausherren machen Sack nicht zu – Gahleitner-Elf dreht Spiel in der Schlussviertelstunde
Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Aliu bekamen die Zuschauer das gleiche Bild zu sehen. Die Hellmonsödter verzeichneten auch im zweiten Durchgang ein klares Übergewicht, setzten nach der Pause weiterhin spielerische Akzente und hatten den dritten Saisonsieg vor Augen. Auch wenn die Matischek-Elf in Halbzeit zwei nicht wirklich zwingend agierte, waren die Heimischen der Entscheidung näher, als die Altenfeldener dem Ausgleich. Doch in der Schlussviertelstunde kippte das Spiel völlig überraschend. Zunächst stellte Manuel Mugrauer nach einem Corner und einem Gestochere auf 1:1. Wenige Minuten später schloss die Union eine erneute Standardsituation abermals erfolgreich ab, als Fabian Hable eine Ecke ausführte und Roman Diviš mit dem Kopf zur Stelle war. Nach dem Altenfeldener Doppelschlag ließen die Hausherren nicht locker und setzten zu einer Schlussoffensive an. Im Strafraum der Gäste brannte es lichterloh, mit vereinten Kräften und dem nötigen Quäntchen Glück brachte die Gahleitner-Elf den hauchdünnen Vorsprung aber über die Zeit und durfte sich über den dritten Saisonsieg freuen.

Jakob Hetzendorfer, Sportlicher Leiter Union Altenfelden:
„Unsere Mannschaft war mit Sicherheit nicht die bessere, hatte am Freitagabend aber das nötige Glück. Zum einen hat der starke Absteiger es verabsäumt, den Sack zuzumachen, und zum anderen haben wir 90 Minuten lang dagegengehalten und uns die drei Punkte hart erkämpft. Dieser Sieg ist ungemein wichtig, denn mit einer weiteren Niederlage hätten wir in der Tabelle nach unten blicken müssen. Zudem erwartet uns am kommenden Wochenende, im Heimspiel gegen Tabellenführer Haslach, eine ungemein schwierige Aufgabe“.

Quelle: Retrieved from https://www.ligaportal.at/ooe/1-klasse/1-klasse-nord/spielberichte/92903-gluecklicher-auswaertssieg-gahleitner-elf-dreht-spiel-in-hellmonsoedt

16 Sep 2022 - 19.30
Halbzeit: 1-0
SV Hellmonsödt
1
Union TRUCKCENTER Altenfelden | UA59
2
Endergebnis
Karten
77'
Gelbe Karte
Aufstellungen
SV Hellmonsödt
Union TRUCKCENTER Altenfelden | UA59
Ersatzspieler
77'
42'
Ersatzspieler
Union TRUCKCENTER Altenfelden | UA59
42'
Ausgewechselt
Eingewechselt
Union TRUCKCENTER Altenfelden | UA59
63'
Union TRUCKCENTER Altenfelden | UA59
90'
+2
Ausgewechselt
Begegnungsstatistiken
SV Hellmonsödt
Union TRUCKCENTER Altenfelden | UA59
Gelbe Karten
2
1

Beitrag teilen

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.