Spielbericht Runde 6: Ulrichsberg vs. UA59

Union Ulrichsberg fügt Tabellenführer Altenfelden die erste Niederlage zu

Zum Abschluss von Runde Sechs der 2. Klasse Nord-West kam es zum Duell zwischen der Union Ulrichsberg und der Union Altenfelden. Der Tabellenführer kam mit breiter Brust ins obere Mühlviertel um die stolze Serie fortzuführen und erneut ohne Niederlage zu bleiben. Dieses Unterfangen konnte die Elf von Coach Stefan Görisch an diesem Nachmittag aber nicht Erfüllen und musste sich den starken Gastgebern nach hartem Kampf knapp geschlagen geben.

Mäßiger Beginn beider Teams
Beide Mannschaften hatten einen mehr oder weniger guten Start in die neue Spielzeit hingelegt. Vor allem die Gäste aus Altenfelden konnten bisher ihrer Favoritenrolle auf den Meistertitel gerecht werden und mussten erst einmal die Punkte teilen, die restlichen vier Spiele wurden allesamt gewonnen. Nach der verpatzten Relegation am Ende der letzten Saison, konnte man also bereits wieder zurück zu alter Stärke finden. An diesem Nachmittag taten sich aber beide Mannschaften vorerst sehr schwer ins Spiel zu finden. Fast zwanzig Minuten waren bereits vergangen, ehe die beiden Teams mehr Risiko nahmen und es zu den ersten Halbchancen kam. Die Gäste übernahmen mit ihrem guten Kombinationsspiel nun die Kontrolle über das Match, ohne aber richtig zwingende Abschlüsse fertig zu bringen. Mit der ersten richtigen Chance im Spiel stellen die Hausherren dann den Spielverlauf kurz vor der Pause etwas auf den Kopf. Nach einer Hereingabe von Tobias Gahleitner ist Jakob Nömair mit dem Kopf zur Stelle und nickt zum Pausenstand von 1:0 ein.

Hausherren sorgen für vermeintliche Vorentscheidung
Auch nach Wiederbeginn sahen die rund 150 Zuschauer ein vorerst unverändertes Bild. Der Spitzenreiter aus Altenfelden dominierte das Spiel, biss sich aber immer wieder an der gut stehenden Hintermannschaft der Gastgeber die Zähne aus. Die Ulrichsberger suchten ihr Heil in schnellen Kontern und Gegenstößen, nach gut einer Stunde führte ein solcher Angriff zum zweiten Treffer. Ein langer Ball auf Josef Sevcik bereitet der Hintermannschaft Probleme, durch ein Kommunikationsproblem zwischen Torhüter Kneidinger und einem seiner Verteidiger steht der Legionär der Pfoser-Elf plötzlich alleine vor dem Tor und muss nur mehr einschieben. So etwas wie die Vorentscheidung in diesem Match, welche kurz vor Ende sogar noch einmal untermauert werden konnte. Ulrichsbergs Daniel Gahleitner tritt zum Freistoß an und versenkt die Kugel im Gehäuse – 3:0 die vermeintlich endgültige Entscheidung, doch Altenfelden kam noch einmal heran. Eine Minute vor Ende der regulären Spielzeit besorgt Klaus Höflmeier das 1:3 für Altenfelden, ehe Fabiab Hable durch einen gerechtfertigten Elfmeter in Minute 93 sogar noch den Anschluss herstellt. Dann war aber doch Schluss am Ulrichsberger Sportplatz und die Heimischen feierten einen glücklichen, aber aufgrund der Effektivität nicht unverdienten Sieg über den Ligaprimus, der trotz der Niederlage aber weiterhin ganz vorne bleibt, die Hausherren verbessern sich auf den vierten Platz.

Stimme zum Spiel:
Markus Cecho, Vorstand Union Ulrichsberg:
„Wir sind heute sehr froh über die Big-Points gegen den Tabellenführer. Es ist uns seit langer Zeit wieder einmal ein Heimsieg gelungen, das war ganz, ganz wichtig auch für die Mentalität der Spieler.“

Quelle: Abgerufen am 24/09/2018 von http://www.ligaportal.at/ooe/2-klasse/2-klasse-nord-west/spielberichte/71188-union-ulrichsberg-fuegt-tabellenfuehrer-altenfelden-die-erste-niederlage-zu

Share this Post

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*