Spielbericht: Hinspiel Relegation | Eferding/Fr. vs. UA59

Union Altenfelden hält Aufstiegschance am Leben

Nach einer starken Saison eroberte die Union Altenfelden den Vizemeistertitel. Nachdem man den Platz nur vier Mal als Verlierer verlassen musste durfte sich die Union berechtigte Hoffnungen auf den Aufstieg machen. Eine Monsteraufgabe erwartete hingegen Trainer Jürgen Ließ im Frühjahr, welcher die ASKÖ Eferding/Fraham vom Tabellenende in die Relegation führte. In der Rückrunde startete die Ließ-Elf eine Aufholjagd und holte aus 13 Spielen, 19 Punkte. Durch die verschiedenen Ausgangslagen der Kontrahenten durfte man sich am Donnerstag eine spannende Relegationspartie erwarten. Am Ende behielten die Eferdinger die Oberhand und fahren am Sonntag mit einem 2:1-Vorsprung nach Altenfelden.

Yavuz-Knaller bringt Eferding/Fraham in Front
Wie nicht anders zu erwarten, tasteten sich beide Teams vorsichtig in die wichtige Begegnung. Wurden die ersten 15 Minuten von den Gästen dominiert, fand danach auch die Heimmannschaft besser in die Partie, und sorgte für ein ausgeglichenes Spiel. Obwohl beide Teams fokussiert waren, den Führungstreffer zu erzielen, wurden die Torhüter in der ersten Hälfte selten geprüft. Kurz vor dem Pausenpfiff brachte Bünyamin Yavuz die Hausherrem doch noch in Front. Nach einer herrlichen Flanke ließ er sich die Chance nicht entgehen und versenkte die Kugel sehenswert im Altenfeldner Kasten. Die Mannen von Trainer Ließ traten den Gang in die Kabine mit einer 1:0 Führung an.

Altenfelden bleibt im Aufstiegsrennen
Den besseren Start in die zweite Hälfte erwischten die Gäste. Nach einer Unachtsamkeit in der Eferdinger Abwehr behielt Manuel Mugrauer die Nerven und ließ ASKÖ-Schlussmann Nicolas Schmelzer keine Chance. Die Antwort der Hausherren ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Nur vier Minuten nach dem Ausgleich sorgte Sebastian Tratlehner für die erneute Führung. Nach einem Doppelpass mit dem bärenstarken Yavuz spitzelte er das Spielgerät ins Tor. Durch die Führung gewann die Ließ-Elf wieder an Stärke und wurde immer besser. Im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit blieben beide Kasten jedoch sauber, weshalb die Mannen von Coach Manfred Meisinger mit einer knappen Niederlage ins Rückspiel am Sonntag gehen. Sollte die ASKÖ wieder eine ähnlich starke Leistung abrufen können, ist der Ligaverbleib aber durchaus realistisch.

Jürgen Ließ, Trainer ASKÖ Eferding/Fraham:
„Insgesamt war es eine sehr ausgeglichene Partie, jedoch mit leichtem Chancenplus auf unserer Seite. Jetzt müssen wir aber mit dem knappen Ergebnis leben und freuen uns auf ein heißes Spiel in Altenfelden.“

Quelle: Abgerufen am 15/06/2018 von http://www.ligaportal.at/ooe/2-klasse/2-klasse-nord-west/spielberichte/69532-union-altenfelden-haelt-aufstiegschance-am-leben

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*