Spielbericht Runde 22: St. Stefan/Waldmark vs. UA59

In der 22. Runde der 2. Klasse Nord-West empfing die Union Waldmark St. Stefan die Mannen der Union Altenfelden. Während sich die Heimischen im gesicherten Mittelfeld befanden und mit einem Sieg bis auf Rang vier vorstoßen könnten, brauchten die Gäste einen Sieg, um im Titelkampf nachzuziehen. Nachdem die Altenfeldener bereits das Hinspiel zuhause mit 2:0 gewinnen konnten, setzte man sich auch in der TraumArena in St. Stefan bei windig-regnerischem Wetter mit 2:0 durch.

Doppelschlag bringt Altenfelden auf die Siegerstraße
Bei kalten Temperaturen fanden vor rund 50 Zuschauern die Heimischen die erste Einschussmöglichkeit vor, bei einem Fernschuss war jedoch Gästetorwart Manuel Kneidinger auf dem Posten. Altenfelden kämpfte sich aber mit Fortdauer des Spiels besser in die Partie, übernahm das Kommando und ging folgerichtig in der 20. Minute mit 1:0 in Führung. Nach einer guten Kombination tauchte Christian Brandl alleine vor Torwart Paul Stumptner auf, umkurvte diesen und schob problemlos zur Gästeführung ein. Und nur 120 Sekunden später durften die Altenfeldener wieder jubeln. Kapitän Stefan Gattringer setzte sich nach einem langen Ball im Luftduell durch, sein gewonnenes Kopfballduell wurde zur idealen Vorlage für Toptorjäger Fabian Hable, der Stumptner im direkten Duell keine Chance ließ und mit einem Flachschuss in die lange Ecke seinen 16. Saisontreffer erzielte. St. Stefan strahlte danach insbesondere bei Standardsituationen Gefahr aus, konnte aber vor dem Pausenpfiff keine nennenswerte Einschussmöglichkeiten vorfinden, weshalb mit einem 2:0 für Altenfelden die Seiten getauscht wurden.

Altenfelden verteidigt Führung geschickt
Nach dem Wiederanpfiff des souveränen Schiedsrichters Gerald Führer fanden beide Mannschaften Tormöglichkeiten vor. Die Heimischen prüften Kneidinger mit einem guten Kopfball nach einem ruhenden Ball sowie einem äußerst gut angetragenen Distanzschuss, wobei der gut aufgelegte Torwart der Gäste beide Male auf dem Posten war und seine Vorderleute vor einem Gegentreffer bewahrte. Auf der Gegenseite verfehlte Stefan Gattringer nach einer perfekten Hereingabe von der rechten Seite das Tor aus wenigen Metern knapp und versäumte es somit, die endgültige Entscheidung herbeizuführen. In einem Spiel, geprägt von vielen langen Bällen, warf St. Stefan alles in die Waagschale, um doch noch zum Anschlusstreffer zu kommen, die Gäste aus Altenfelden verteidigten jedoch geschickt, konnten den 2:0 Vorsprung über die Zeit bringen und somit im Fernduell St. Martin 1b Platz zwei wieder abluchsen.

Stimme zum Spiel:
Stefan Görisch (Trainer Union Altenfelden):
„In St. Stefan zu bestehen, ist nicht so einfach. Wir haben den Kampf angenommen und aus meiner Sicht verdient gewonnen, weil wir auch in der zweiten Halbzeit die gefährlichere Mannschaft waren und in der Defensive konzentriert geblieben sind.“

Die Besten: Josef Madl, Christian Brandl, Sebastian Hess

Quelle: Abgerufen am 13/05/2019 von https://www.ligaportal.at/ooe/2-klasse/2-klasse-nord-west/spielberichte/75926-altenfelden-feiert-im-aufstiegsrennen-wichtigen-2-0-sieg

Share this Post

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*