Spielbericht Runde 24: St. Martin/Mkr. (1b) vs. UA59

3:0 im Aubachstadion! Union St. Martin/M. 1b lässt Altenfelden keine Chance

Zum Auftakt der 24. Runde kam es in der 2. Klasse Nord-West zum Spitzenspiel zwischen der Sportunion St. Martin/M. 1b und der Union Altenfelden. Während die Heimischen unbedingt einen vollen Erfolg brauchten, um die Aufstiegschancen intakt zu halten, hatte Altenfelden alles in der eigenen Hand, war man doch drei Runden vor Schluss nach Verlustpunkten Tabellenführer. An diesem Tag war für die Blau-Weißen in St. Martin nichts zu holen, verlor man letztlich klar mit 0:3.

St. Martin geht kurz vor der Pause in Führung
Vor rund 150 Zuschauern unter der Leitung des souveränen Referee Günter Alesi fanden die Gastgeber den besseren Start und wussten mit einem offensiven Auftritt zu überzeugen. Immer wieder stellte man die Altenfeldener Hintermannschaft vor Probleme, vorerst wusste aber St. Martin die sich bietenden Gelegenheiten nicht zu nutzen, konnte Gästetorwart Manuel Kneidinger seine Mannschaft vor einem Rückstand bewahren. In der Schlussphase der ersten Halbzeit war es aber dann so weit – nach einem Fehler im Aufbauspiel in der 38. Minute kam Gregor Rechberger an der Strafraumgrenze an den Ball und knallte das Leder an die Unterkante der Latte, von wo der Ball aus der Sicht des Schiedsrichters hinter der Torlinie aufsprang, weshalb er auf Tor für St. Martin entschied. Die Reklamationen von Altenfelden fanden kein Gehör, der Treffer zählte und die Seiten wurden mit einer knappen Pausenführung für die Heimischen getauscht.

Doppelschlag entscheidet das Spiel
Auch nach dem Pausentee erwischte St. Martin den besseren Start und konnte dank zweier Treffer innerhalb weniger Minuten die Vorentscheidung herbeiführen. Zuerst tauchte in der 53. Minute nach einem Lochpass Daniel Zeininger im Strafraum auf und ließ Keeper Kneidinger im direkten Duell keine Abwehrchance, nur sechs Minuten später stellte Mathias Nigl auf 3:0. Nach einem Angriff über die rechte Seite wurde der Ball flach hinter die Abwehr in die Mitte gebracht, wo Nigl genau richtig stand und problemlos einschoss. In der letzten halben Stunde schaltete St. Martin einen Gang zurück, weshalb Altenfelden wiederholt gefährlich im gegnerischen Strafraum auftauchte, das Runde aber nicht im Eckigen unterbringen konnte, weshalb es am Ende beim 3:0 für St. Martin blieb. Durch diese Niederlage rückt der Meistertitel für Altenfelden in weite Ferne, während St. Martin die Aufstiegschance ab Leben hielt.

Stimme zum Spiel:
Johannes Wild (Trainer Union St. Martin/M. 1b):
„Wir haben heute ein neues System gespielt, meine junge Mannschaft hat das toll umgesetzt. Nach einem guten Spiel von uns sind wir am Ende verdient als Gewinner vom Platz gegangen.“

Die Besten: David Ilk (DM), David Fritz (IV), Gregor Rechberger (ST) – alle St. Martin 1b

Quelle: Abgerufen am 27/05/2019 von https://www.ligaportal.at/ooe/2-klasse/2-klasse-nord-west/spielberichte/76464-3-0-im-aubachstadion-st-martin-m-laesst-altenfelden-keine-chance

Share this Post

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*